Konrad Domann

Konrad Domann

Konrad Domann wurde am 24. August 1956 in Dresden geboren. Nach dem Schauspielstudium an der Theaterhochschule Leipzig arbeitete er an Bühnen in Leipzig, Magdeburg, Köln, Bonn, Neuwied und Essen, um nur einige Stationen zu nennen.
Gastspiele führten ihn in die Schweiz, nach Österreich und Rumänien. Im Fernsehen konnte man Konrad Domann u.a. in den TV-Produktionen „Tatort“, „SOKO Köln“, „Alarm für Cobra 11“, „Lutter“, „Kommissar Stolberg“ und „Heldt“ sehen.
Mit dem Kinofilm „Die Besucherin“ war der Künstler an der Seite von Jule Böwe und Samuel Finzi im Jahre 2007 auf der Berlinale vertreten. Im Juni 2012 zog es Konrad Domann in seine Heimatstadt Radebeul zurück.
Als Reminiszenz an seine sächsische Heimat erarbeitete der Schauspieler ein literarisch-musikalisches Programm unter dem Titel „Hochkultur für Einsteiger oder Bildung macht sexy“. Mit sächsischen Klassikernachdichtungen von Lene Voigt und selbst geschriebenen Texten lebt er hierbei regelmäßig vor einem begeisterten Publikum seine komödiantische Seite aus.

Rollen an der Comödie Dresden:
– als Dr. med. Hellwig / Oberschulrat / Frau Windscheid in „Die Feuerzangenbowle“
– als John in „Kalender Girls“