Markus Schöttl

© Patrick Vogel

Markus Schöttl wurde in Klagenfurt geboren und studierte nach dem Abitur an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

Direkt nach dem Diplom geht er für ein Jahr in das Schauspielensemble des Theaters in der Josefstadt, danach folgten verschiedenste Arbeiten in den Genres Schauspiel, Musical und Operette, u.a. für das  Schauspielhaus Wien, das Theater der Jugend, den Rabenhof, das Theater Oberhausen, das FFT Düsseldorf, das Stadttheater Baden, das Stadttheater Klagenfurt, das Waldviertler Hoftheater, das Stadttheater Walfischgasse, den Dschungel Wien und die Comoedie Fürth.

Zusätzlich arbeitet er als Sprecher (u.a. Ö1, Wiener Festwochen, sowie Radio & Fernsehen), Ausstatter (u.a. FIGARO, WENN DER WIND WEHT, ROZZNJOGD), Autor (KURZSCHLUSS, PRINZESSIN GESUCHT?), Coach (macht.schule.theater) und Regisseur (TÜR AUF TÜR ZU, WAISEN, GRETCHEN 89FF).

Zuletzt sah man ihn in der Uraufführung der Kärnten-Saga „Owe den Boch“ am Klagenfurter Ensemble HALLE 11 und in der Wiederaufnahme des biografischen Singspiels „Stella“, über die jüdische Greiferin Stella Goldschlag an der Neuköllner Oper Berlin, das in 6 Kategorien  mit dem Deutschen Musicalpreis 2016 ausgezeichnet wurde.

Rollen an der Comödie Dresden:
– als Sébastien/Bernard in „Weihnachten auf dem Balkon“