Mirjam Köfer

Mirjam Köfer

Die Tochter von Herbert Köfer trat beizeiten in die Fußstapfen ihres Vaters.
Bereits mit 13 Jahren hatte sie ihren ersten TV-Auftritt in „Ferienheim Bergkristall“.
1987 folgte dann der zweite Streich in „Das Mädchen Leo“. Die Basis war geschaffen.
Nach einer klassischen Gesangs- und Musicalausbildung an der Stage School ging es dann weiter im Fernsehbereich. So u. a. in „Sylter Geschichten“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Familie Heinz Becker“, „Stubbe von Fall zu Fall“ oder „Alarm für Cobra 11“.
Die sportlich vielseitig (Snowboard, Reiten, Fitness, Ballett) interessierte Mirjam Köfer nutzte auch ihr musikalisches sowie sprachliches Talent – veröffentlichte zwei CDs und ist seit 2008 Moderatorin bei Hitradio RTL/Sachsen.
Dem Schauspiel ist sie bis heute treu geblieben: Von 2007 – 2009 stand sie u. a. in „Die Hexe Baba Jaga“ auf der Comödien-Bühne. Nun kehrt sie auf diese gleich mit drei Rollen zurück – als Sabrina, Küstenwache und Carmen in „Paul auf hoher See“, neben ihrem Vater Herbert Köfer.

Rollen an der Comödie Dresden:
– als Sabrina/Küstenwache/Carmen in „Paul auf hoher See“
– als Fernsehmoderatorin in „Rentner haben niemals Zeit“