Thomas Gimbel

Thomas Gimbel, 1966 in Mannheim geboren, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Er gründete mit Freunden 1984 das Kabarett „Herzklopfen“ in seinem Heimatort Viernheim, in dem er selbst bis 1988 als Autor, Regisseur, Sänger und Schauspieler tätig war. 1990 gab er sein Bühnendebüt am Schauspielhaus Bochum und danach war er sieben Jahre festes Ensemblemitglied der Wuppertaler Bühnen. Neben seiner Tätigkeit als Theaterregisseur u.a. am Schillertheater NRW, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen und Theater in Cronenberg, ist er auch als Schauspieler in München, Bonn und Düsseldorf zu sehen. 2011 konnte man ihn bei den Bad Hersfelder Festspielen in „Hamlet“ und „Der Name der Rose“ erleben.

Darüber hinaus wirkte Thomas Gimbel in zahlreichen  TV- und Kinoproduktionen mit, u.a. in Filmen wie „Der Zimmerspringbrunnen“ oder „Die wilden Hühner und die Liebe“, in Serien wie „Tatort“, „Alarm für Cobra 11″ oder „Die Camper“ und Fernsehfilmen wie Helmut Dietls „Late Show“. In der SAT1-Comedy-Serie „Ladykracher“ spielte er in den Staffeln 1 bis 3 an der Seite von Anke Engelke.

Rollen an der Comödie Dresden:
– als Robert in Herztrittmacher