Archive: Produktionen

Vorverkaufsstart 4.12.

JETZT VORMERKEN: Mit Volldampf in die neuen Spielzeit!

Am 4. Dezember startet unser Vorverkauf für alle Komödien der Spielzeit 2018 inklusive interessanter Neuproduktionen. Freuen Sie sich auf einen spritzigen und abwechslungsreichen Spielplan, der für jeden Humor das Passende parat hält. So macht sogar das weihnachtliche Geschenkeshopping Spaß! Und wenn Sie sich nicht entscheiden können – wir haben auch Gutscheine!

 

PETER UND DIE KÜCHENMEISTER

Schauspieler, Regisseur, Zwingertriomitglied Peter Kube kann auch kochen. Gemeinsam mit seiner Partnerin, der Schauspielerin Conny Kaupert, köchelt und brutzelt er schon viele Jahre in Hoppes Hoftheater. Jedes Mal mit einem prominenten Gast. Zu den Leckereien werden so immer noch amüsante Geschichten aus dem Promileben serviert. Für den SZ-Kulturmontag verlegen Kube und Kaupert einmalig ihr Kochstudio in die Comödie. Wer als Gast dazu kommt, wird auch hier nicht verraten.

BODECKER & NEANDER

„City Lights“

 

Zwei Pantomimen der Extraklasse, Bodecker & Neander, immer wieder vom Publikum in 30 Ländern gefeiert, geben sich hier mit ihrem jüngsten Programm die Ehre.

Amüsant und grotesk, leicht und bissig, poetisch und witzig nehmen sie ihr Publikum mit auf eine unterhaltsame Reise an die unterschiedlichsten Orte einer Stadt. In Gassen und auf Bahnsteigen, in Kneipen und in Theaterlogen entdecken die virtuosen Künstler menschliche Abenteuer.

THOMAS STELZER & FRIENDS

Einst nannten sie sich „Bloody Rhythm Fingers“ jetzt sind sie als „Thomas Stelzer & friends“ unterwegs.

Was geblieben ist, ist ihr unverwechselbares Musikangebot, welches Blues der Südstaaten ebenso bietet wie Boogie Woogie, Reggae, Soul. Auch ist die Band heute noch geprägt von der Art, mit der Thomas Stelzer Gesang und Gefühl verbindet.

Viele Songs sind selbst geschrieben, doch die Covertitel bekommen durch Stelzers rauchige Bluesröhre ebenfalls eine eigene Note.

TIM FISCHER

„Absolut“

Der Entertainer von Weltformat begeistert sein Publikum in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Man muss ihn hören mit seiner Stimme, die alles kann: zärtlich hauchen, kraftvoll röhren, gewitzt rufen. Er ist schrille Diva und dünnhäutiger Interpret und erzählt wunderbar Geschichten. Auf alle Fälle sind seine Auftritte ein Genuss für alle Liebhaber des Chansons.

THOMAS RÜHMANN & BAND

„Falsche Lieder“

Dienstags haben viele Fernsehzuschauer ein Rendezvous mit Thomas Rühmann als Arzt in „In aller Freundschaft“. An diesem Montag ist der musikalische Schauspieler auf der Comödien-Bühne
ganz anders zu erleben: als Interpret der ungewöhnlichen Songs des Liederdichters Hans-Eckardt Wenzel. Gemeinsam mit seiner Band macht er die Wenzel-Songs neu erfahrbar: sinnlich, rockig, überraschend.

PETER KUBE

„Peter allein zu Hause“

Der Frontmann des unverwüstlichen Zwingertrios solo auf der Bühne, da kann er seinem Affen so richtig Zucker geben. Der Schauspieler, Kabarettist, Regisseur Kube kennt die Tiefen und Untiefen des Lebens besonders des Zusammenlebens und plaudert amüsant so manche Weisheit aus. Wenn der Meister der Improvisation auftritt, haben die Lachmuskeln Dauerstress.

THE AIRLETTES

The Airlettes sind ein Trio im Close-Harmony-Style der Swing Ära!
Mit guter Musik, viel Charme und einer großen Portion Humor im Gepäck, befinden sich die musikalischen Stewardessen auf einem anhaltenden Langstreckenflug durch den gesamten deutschsprachigen Raum. Für ihr Weihnachtskonzert „Flying Home for Christmas“ haben die singenden Stewardessen Einiges im Rollkoffer. Von Klassikern wie „Stille Nacht, heilige Nacht“ bis zu „Let It Snow“ versuchen sie, gemeinsam mit Ihnen, den Schnee heraufzubeschwören. Außerdem wollten Sie doch schon immer mal wissen, wie man Weihnachten auf Hawaii verbringt, oder? Es wird ein wunderbarer, ganz und gar nicht kalter Abend.
Die insgesamt 6-köpfige Cabin-Crew flog für ihr Musikvideo schon mit Lufthansas legendärer JU 52, begleitet von Kameras des NDR, ausgestrahlt beim „Roten Sofa“. Im Sommer waren sie beim RBB Sommergarten zu Gast und trieben mit ihrer musikalischen Begleitung die Temperaturen weiter in die Höhe. Im Herbst kommt nun endlich das erste Album angeflogen.

Das Abenteuer geht weiter – steigen Sie ein und schnallen Sie sich gut an.

Mit Madeleine Haipt (v), Paulina Plucinski (v), Stefanie Bruckner (v), Christoph Spangenberg (p), Julian Külpmann (dr) und Sebastian Gieck (kb)

 

 

ERWIN PELZIG

FRANK-MARKUS BARWASSER ALS
ERWIN PELZIG
„Weg von hier“

„Weg von hier“ – unter diesem Titel schickt Frank-Markus Barwasser sein Alter Ego Erwin Pelzig mit einem neuen Soloprogramm ab 2017 auf Deutschlands Bühnen.

„Weg von hier“ sind aber auch die Worte, mit denen viele Fluchten beginnen. Gab es einst die Flucht aus der Aufklärung in die Romantik, ist es heute die Flucht aus der Realität in eine gefühlte Wirklichkeit, eine Flucht in die Internet-Schutzräume der Gleichdenkenden, eine Flucht vor der Informationsflut in ein tatsachenbefreites Leben.

Solche Fluchtwege sind verworren und unübersichtlich. Ob sie in eine neue Romantik führen, erscheint ziemlich ungewiss. Weil Erwin Pelzig aber ohnehin lieber bleibt als geht, will er zumindest wissen, was hinter diesen Fluchten steckt. Wem nützen sie und wer sind hier eigentlich die Schleuserbanden? So gräbt und grübelt sich Pelzig in „Weg von hier“ durch das Chaos unseres angeblichen Epochenwandels, wie immer begleitet von seinen beiden Freunden Hartmut und Dr. Göbel.

Frank-Markus Barwasser steht seit über 20 Jahren auf Deutschlands Kabarettbühnen. Daneben verfasste er das Theaterstück „Alkaid“, welches ab 2010 über zwei Spielzeiten erfolgreich am Münchner Residenztheater aufgeführt wurde. 2007 lief der erste Film mit Erwin Pelzig „Vorne ist verdammt weit weg“ in den deutschen Kinos. Von 1998 bis 2015 war er bei ARD und ZDF mit seiner satirischen Talkshow „Pelzig hält sich“ zu sehen. Gemeinsam mit Urban Priol gab er bis 2013 den Gastgeber in der ZDF-Kabarettsendung „Neues aus der Anstalt“.

Nach „Pelzig stellt sich“ ist „Weg von hier“ Barwassers  achtes Kabarett-Solo.
www.pelzig.de

PETER PAN – Das Nimmerlandmusical

Ein magisches Abenteuer für die ganze Familie (empfohlen ab 4 Jahren)

Die Geschichte um den Jungen, der nicht erwachsen werden möchte, ist bis heute nicht mehr aus den Kinderzimmern wegzudenken. Kinder wie Erwachsene fiebern mit, wenn Peter Pan und Wendy mithilfe der verlorenen Jungen und der Fee Tinkerbell gegen Capt’n Hook antreten. Das Theater Lichtermeer nimmt sein Publikum mit auf diese fantastische Reise nach Nimmerland. In einer abenteuerlichen, humorvollen Bearbeitung entfaltet das Bühnenstück seinen ganz eigenen Zauber. Vor stetig wandelbarem Bühnenbild spielt, tanzt und singt das sechsköpfige Ensemble und lässt alle Helden und Schurken dieses Abenteuers lebendig werden. Freuen Sie sich auf eine magische Inszenierung, liebevoll angereichert mit Schattenspielen,Handpuppen, Bühnenzauber, Tanz und Gesang. Ein Musical für alle Kinder und Kind gebliebenen, die sich ihren Glauben an die Fantasie und an Feen bewahrt haben.

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag 10.00 – 18.00

Kartentelefon & Infos
03 51 – 86 64 10

Karten per E-Mail
kasse@comoedie-dresden.de

Fax für Karten und Anrecht
03 51 – 8 66 41 35

Logo_WTC_gruen