Am Morgen danach

Am Morgen danach

ODER GUTEN MORGEN LIEBLING, WIE HEISST DU?

Eine Beziehungskomödie von Peter Quilter
Premiere: 15.05.2015 (Deutschsprachige Erstaufführung)

Normalerweise geht Thomas am Samstagmorgen ins Fitnessstudio. Oder er findet Gründe nicht hinzugehen. Doch das eigentliche Training fehlt wohl seinem Gehirn, denn sonst könnte er sich ja an den Namen jener Frau erinnern, neben der er eben aufgewacht ist. Oder er wüsste, wie er in ihr Schlafzimmer gekommen ist und warum sie ununterbrochen vom Heiraten faselt. Nicht nur hört er in Kellys Kopf schon die Hochzeitsglocken läuten, sondern definitiv auch die ein oder andere lockere Schraube klimpern. Warum sonst hat sie die Fotos der letzten Nacht an ihre Mutter geschickt?
Hier stimmt was nicht. Und Thomas muss hier weg! Wenn er seine Unterhose wiedergefunden hat. Doch die ist – wie die Erinnerungen an die ominöse letzte Nacht – unauffindbar…

Die schlüpfrige Komödie* des erfolgreichen Broadwayautors Peter Quilter ist ein verrückter Spaß über das Finden der Liebe ohne sie gesucht zu haben und wirft die Frage auf: Wann hört ein One-Night-Stand auf und wann fängt eine Beziehung an? (*Die Produktion ist für Zuschauer unter 16 Jahren nicht geeignet)

Derzeit nicht im Spielplan.

„Hemmungs-und hüllenloses Bettgeflüster – „Am Morgen danach“ zeigt im lila Schlafzimmer, wie frau sich einen Kerl angelt“ Wochenkurier

„Das I-Tüpfelchen der Inszenierung aber setzt der Hauptdarsteller dem Ganzen auf; er, der über lange Strecken nackt auf der Bühne agierte.“ Dresdner Neuste Nachrichten

„Das anfangs zweideutige Spiel entwickelt sich mit der Zeit zu einem eher klamaukigen Schlagabtausch der Triebe. Ein flott-unterhaltsamer Abend allemal. Viel Beifall.“ Morgenpost