Höchste Zeit!

Höchste Zeit!

Ein Musical von Blomberg | Gerlitz | Wolff
Eine Produktion in Zusammenarbeit mit dem EURO-Studio Landgraf

Premiere: 20.05.2016

Die Ehe ist wie ein Vollbad — Einlassen ist das wichtigste! Auch die lebenslustige Gaby befindet sich mit einem Fuß vor dem Altar und inmitten großer Zweifel… Nur ist für sie weniger die Frage, ob sie sich morgen für diesen einen Mann entscheiden soll, sondern, was sie mit all den anderen tun soll. Dieser Frage will sie ausgerechnet in ihrer Junggesellinnen-Nacht nachgehen, zu der sie sich weibliche Verstärkung aufs Hotelzimmer bestellt hat. Zwischen Freudentränen und Panikattacken sehen sie sich mit existentiellen Fragen konfrontiert: Wo steckt mein perfekter Partner? Wie kriege ich einen Mann dazu, dass er mich genauso behandelt wie seinen neuen Wagen? Und: Warum macht mir der Mistkerl verdammt noch mal keinen Heiratsantrag?
Erleben Sie ein Stimmungsspektakel mit jeder Menge Champagner, guter Laune, witzigen Tanz- und Slapstickeinlagen und umgetexteten Pop- und Rockhits von Cher bis Whitney Houston und von Stevie Wonder bis Howard Carpendale.

Pflichtprogramm für alle frisch Verlobten, Langzeit-Singles und Ehe-Insassen!

 

Derzeit nicht im Spielplan.

Die Karrierefrau Charlotte Heinke
Die Vornehme Heike Jonca
Die Hausfrau Angelika Mann
Die Junge Wiebke Wötzel
Regie Katja Wolff
Musik Carsten Gerlitz
Choreografie Christopher Tölle
Ausstattung Susanne Füller

„Mit der Musicalkomödie Tilmann von Blombergs hat nun die Comödie Dresden beim Premierenpublikum für Begeisterungsstürme gesorgt. Denn in der Produktion kommt so einiges zusammen, das den Stimmungspegel hebt: witzige Dialoge, bestens agierende und singende Darstellerinnnen sowie ein musikalischer Mix aus beliebten Popsongs, denen neue Texte verpasst wurden. Ob Cellulite oder Stützstrümpfe, Ehealltag oder Sehnsüchte – so ziemlich alle Lebenslagen werden durchgehechelt.“ Freie Presse

„Mit viel Witz und Power, Lust und Wut singt, spielt und tanzt das Damen-Quartett in der Fortsetzung des Musicals „Heiße Zeiten“unter der Regie von Katja Wolff nun wieder samt verrückt spielender Hormone und Gefühle. Die vier sehr verschiedenen Damen lästern, lachen, leiden, streiten, trösten, machen sich gegenseitig Mut und nehmen zu bekannten Popsongs das Ideal von ewiger Liebe humorvoll auf die Schippe. Das Publikum hat sichtlich Spaß und durchlebt alle Höhen und Tiefen dieses Hochzeits(alb)traums. Amüsant, unterhaltsam und spannend bis zum Schluss.“ Morgenpost

„Höchste Zeit!“ riss in der Comödie die Damen der Schöpfung aus den Theatersitzen. Ein sprechender Spiegel, Erotikspielzeug, Champagner und Howard Carpendale: Die Musicalkomödie nach dem Buch von Tilmann von Blomberg hat alle Register gezogen. Wirklich alle.“ Dresdner Neueste Nachrichten

„Bei der Geschichte von Timann von Blomberg merkt man nicht, wie schnell 2,5 Stunden vorbeirasen – 20 auf Ohrwurmmelodien gedichtete Lieder rissen das Premierenpublikum schließlich von den Sitzen.“ Wochenkurier