Archive: Produktionen

Freiberger Sommernächte: Scharfe Brise

Die Rettungsschwimmer vom Tittisee

Eine Komödie von Christian Kühn

Das Freibad am Tittisee sitzt auf dem Trockenen: Die Besucher bleiben aus, seit im Nachbardorf ein Freizeitbad mit vielen Attraktionen eröffnet hat. Die Rettungsschwimmer Georg, Patrick und ihr Praktikant Marcus sind rat- und wohl bald auch arbeitslos. Da besucht Imbissdame Doris die Tournee einer Burlesque-Show und kehrt begeistert mit neuem Berufsziel für die Jungs zurück: Eventbademeister! Aber werden sie mit ihrer „Boy“lesque-Show baden gehen?

ACADEMIXER

„Sitzenbleiber“

Stell dir vor: Es ist Klassentreffen und alle gehen hin. 25 Jahre nicht gesehen, und doch wiedererkannt. Wer hätte das gedacht? Denn die Bäuche sind dicker, das Haar ist lichter und der Lehrer ist tot.

Die Dummen sind dümmer geworden, die Schlauen auch und die Dünnen hätten nicht für möglich gehalten, dass es so dicke kommt. Der Klassenclown sein Witzchen macht, worüber keine Sau mehr lacht, die Feier aus dem Ruder läuft, weil jeder sich hier nur betrinkt.

Erleben Sie, was aus dem Streber, dem Turnbeutelvergesser, dem Abschreiber, dem Pausenbrotwegfresser, dem Schwänzer, dem Milchgeldkassierer, dem Sitzenbleiber, dem Kreidefresser und des Lehrers Liebling geworden ist. Oder eben auch nicht.

Nach dem großen Erfolg von ‘Bette sich, wer kann’ und ‘Erwischt’ folgt nun der dritte Kabarett-Blockbuster mit dem gemischten Doppel (also Quartett) Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Peter Treuner.

Mit: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Peter Treuner
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)
Regie: Holger Böhme

Gregor Gysi

GREGOR GYSI im Gespräch mit Hans-Dieter Schütt
Ein Leben ist zu wenig

 

ZICKENZIRKUS im Kraftwerk Mitte

GASTSPIEL
im Kraftwerk Mitte

Kraftwerk Mitte Sommerfest

Nach drei erfolgreichen Spielzeiten unserer musikalischen Erfolgskomödie „Tussipark“ ist die Zeit reif für einen Nachfolger und für eine neue skurrile Geschichte um vier Damen, die das Schicksal ganz willkürlich zusammenwürfelt. Diesmal schlägt es ausgerechnet mitten auf einem Schrottplatz zu. Da ist zum einen Buchhalterin Elke, die nach einem Missgeschick mit dem Wagen ihres Mannes hier fieberhaft nach einem Ersatzteil sucht. Musicaldarstellerin Panagiota dagegen wollte auf dem Gelände in aller Abgeschiedenheit eigentlich ihre neue Vorsprechrolle proben – in Ruhe. Mit der ist es jedoch endgültig vorbei, als Bloggerin und Karaoke-Fan Jennifer auf den Schrottplatz stöckelt, auf der Suche nach einem bei eBay angebotenen alten Zirkuswagen. Den besetzt jedoch im Moment noch Lebenskünstlerin Fe, für die der Wagen ganz besondere Zwecke erfüllt. Reichlich Zündstoff für ausgiebigen Zickenzoff, bei dem die Vier aber schnell merken, dass nicht nur Elkes Wagen, sondern auch das eigene Ego die ein oder andere Schramme hat. Und der heimische Beziehungsschlamassel kommt dabei ebenfalls ans Licht. Denn auch Männer können zickende Zeitbomben sein, die zu Hause ordentlich Zirkus machen. Und die Idealvorstellung vom Traummann scheint genau hierher zu gehören – auf den Schrott. Was aber wäre, wenn sich Defizite des Liebsten kompensieren und Vorzüge geschickt kombinieren ließen? Wie hilfreich wäre ein verfügbares, passendes Ersatzteil für die ein oder andere rostige Stelle im ehelichen Miteinander? Wäre Men-Sharing nicht die Lösung für alle Probleme? Doch was muss eine Frau tun, damit ein Mann tut, was ein Mann tun muss? Manege frei für eine Dressurnummer der besonderen Art. Denn wenn dein Leben kein Ponyhof ist – mach ’nen Zirkus draus!

BERND STELTER

„Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende!“
Tour 2019

Montagmorgen. Man steigt in den Wagen und schaltet das Radio an. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagt der Moderator spätestens nach dem dritten Lied: „Montag, das ist natürlich nicht unser Tag, aber keine Bange! Nur noch fünf Tage, dann haben wir wieder Wochenende.“ Meine Güte, wenn der keine Lust hat, Radiomoderator zu sein, soll er doch umschulen. Frisöre z.B. haben montags frei.

Freilichtbühne Spremberg: EIS EIS BABY

Sommer, Songs & Sonnenstich
Eine Musicalkomödie mit den Hits der 90er
Uraufführung: 01.07.2017

„Fröhlich-ausgelassenes Urlaubsfeeling mit viel Lebenslust und heißer Musik!“ (Morgenpost)

WILLKOMMEN IN DEN 90ERN!
Eine Zeit voller Chancen. Doch für Jessica aus Bautzen gestaltet sich der Traum von der eigenen Eisdiele im sonnigen Urlaubsparadies schwerer als erwartet. Ihr Freund Ronny vertröstet sie. Der Bratwurstheini von gegenüber nervt sie. Die Konkurrenz erpresst sie. Gut, dass ihr wenigstens die feierfreudige Lucy vor die Flipflops stolpert. Doch leider kann auch die ihr nicht bei allen Hürden helfen. Schmilzt der Traum „like Ice in the Sunshine“?

DAS MÄRCHEN VOM ASCHENPUTTEL

Ein magisch-musikalisches Balletterlebnis für die ganze Familie
(empfohlen ab 4 Jahren)

Die Geschichte von dem Mädchen, das von seiner Familie entrechtet wird, ist bis heute nicht mehr aus den Kinderzimmern wegzudenken. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind verzaubert, wenn Aschenputtel mithilfe des guten Zauberers Herold und ihren Freunden, den Vögeln, ihren Traumprinzen für sich gewinnt. Das FIZ „Cinderella“ nimmt sein Publikum mit auf Aschenputtels steinigen Weg. In einer künstlerisch-kreativen Bearbeitung entfaltet das Bühnenstück seinen ganz eigenen Zauber. Vor stetig wandelnden Bühnenbild spielen, tanzen und singen unsere 50 Teilnehmer/innen, Profis aus Ballett, Dramaturgie sowie Illusion, und lassen die wundersamen Charaktere dieser klassischen und schönen Geschichte lebendig werden. Freuen Sie sich auf eine magische Inszenierung mit Humor, liebevoll angereichert mit schönen Kleidern, hervorragenden Tänzern/innen, Tanz und Theater. Ein Musical für alle Kinder und deren Eltern, die sich ihren Glauben an die Fantasie, ihre Träume und das Gute bewahrt haben.

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST – DAS MUSICAL

Ungeheuer schön: In seinem neuesten Musical-Highlight „Die Schöne und das Biest“, erzählt das Theater Liberi eindrucksvoll die berührende Geschichte über die wahre Liebe. Gefühlvolle Eigenkompositionen und viel Poesie entführen gemeinsam mit Witz und Emotion Groß und Klein in die Welt dieses bezaubernden Märchens.

Die wohl schönste Liebesgeschichte aller Zeiten kommt nun als unterhaltsames und humorvolles Musical auf die Bühne. Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi inszeniert das französische Volksmärchen zeitgemäß und verspricht einen großen Spaß für die ganze Familie! Ein bestens ausgebildetes Musical-Ensemble lässt den Klassiker in neuem Licht glänzen. Romantische Balladen und poppige Hits gepaart mit temporeichen Choreografien machen dieses Erlebnis unvergessen.

Eine Geschichte mit bleibendem Wert

In einer Zeit, in der äußere Schönheit oftmals über den Wert eines Menschen bestimmt, kommt dieses bildstarke Märchen gegen Oberflächlichkeiten genau richtig. Belle, ein offenes und fröhliches Wesen, stellt sich dem Biest unerschrocken und erkennt, dass sich hinter der monströsen Fassade mehr verbirgt. Sie folgt ihrem Herzen und kann durch die Kraft der Liebe den bösen Zauber bannen.

Eine schicksalhafte Begegnung mit Happy End

Ein armer Kaufmann pflückt auf einer nächtlichen Reise eine Rose aus dem Zauberwald und wird dies teuer bezahlen. Fortan muss seine jüngste und schönste Tochter Belle im Schloss leben. Der Schlossherr, äußerlich ein furchteinflößendes Biest, hofft, dass sie ihn von seinem bösen Fluch erlösen kann. Er begegnet ihr zunehmend mit Sanftmut und Zuneigung. Erstmals keimt hinter der Fassade des Biestes wieder Hoffnung auf. Sie kommen sich näher, doch Belle kann ihre Gefühle schlecht einordnen. Sie träumt nachts immerfort von einem Prinzen, der zu ihr spricht. Lebt der Prinz hier? Wird er vom Biest gefangen gehalten? Und warum gibt es diese verzauberten Wesen im Schloss? Belle begibt sich auf die Suche….

PINOCCHIO

Die Geschichte der berühmtesten Holzpuppe der Welt kommt nun als packendes Live-Erlebnis mit viel italienischem Temperament auf die Bühne! Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi setzt den Klassiker von Carlo Collodi neu in Szene. Rasante Musik und bestens ausgebildete Musicaldarsteller hauchen dem Pinocchio-Musical dabei stimmgewaltig Leben ein.

Unerwartete Wendungen, mitreißende Musik und witzige Dialoge sorgen vom ersten Moment an für großartige Unterhaltung. Ein wandelbares Bühnenbild wechselt mit raffinierten Lichteffekten zwischen zwei Welten: Gut und Böse, Fleiß und Faulheit, Wahrheit und Lüge, Freunde und Feinde. Und auch die einfallsreichen Kostüme unterstreichen dieses Bild: Die Grille und die Blaue Fee als gewissenhafte Begleiter gegen Fuchs und Kater als hinterlistige Gauner!

Eine Reise voller Gefahren und Abenteuer mit Happy End
Vielen trügerischen Verlockungen muss der aufgeweckte Pinocchio bei seinem Versuch, ein echter Junge zu werden, widerstehen. Doch die kleine Wunderpuppe will Großes erleben, alles wissen! Er ist begeistert von den großartigen Dingen, die das Leben ihm zu bieten hat. Blauäugig und voller Tatendrang zieht es ihn hinaus in die Welt. Auf seinem Weg macht er mit allerlei zwielichtigen Gestalten Bekanntschaft. Es beginnt eine fantastische Reise voller Gefahren und Abenteuer…

MARKUS MARIA PROFITLICH

„Schwer verrückt!“
Die neue One-Man-Show von Mensch Markus

Wir leben in einer verrückten Welt. Einer Welt, in der man ohne Hochschulstudium kein Busticket mehr ziehen kann, während anderswo per Twitter Politik gemacht wird. Beziehungsgespräche ohne Therapeut sind undenkbar, aber wenn der Kreislauf Probleme bereitet, befragen wir lieber eine App als den Arzt.

Kein Wunder also, dass die Menschen sich immer häufiger fragen: Leben wir eigentlich in einer gigantischen Irrenanstalt und wenn ja, wann kommen die Medikamente?

Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich macht endlich Schluss mit der Unsicherheit. In seinem brandneuen Soloprogramm präsentiert er die wirksamste Glückspille der Welt: sich selbst.

Mit treffsicherer Komik entlarvt Markus den alltäglichen Irrsinn, gibt wertvolle Tipps im Umgang mit den eigenen Marotten und beantwortet auf seine unnachahmliche Art unter Einsatz seines ganzen Körpers die Frage aller Fragen: Wie verrückt muss man selber sein, um den galoppierenden Wahnsinn um sich herum zu überstehen?

Zwei Stunden hochkonzentriertes Balsam für die Seele – garantiert rezeptfrei und fast ohne Nebenwirkungen. Denn mit starkem Lachmuskelkater muss auf jeden Fall gerechnet werden!

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag 10.00 – 18.00

Sommeröffnungszeiten 18.06. – 12.08.
Montag bis Freitag 10.00 – 18.00 Uhr

Kartentelefon & Infos
03 51 – 86 64 10

Karten per E-Mail
kasse@comoedie-dresden.de

Fax für Karten und Anrecht
03 51 – 8 66 41 35

Logo_WTC_gruen