Bianca Warnek

Bianca Warnek

Bianca Warnek wurde am 26.10.1986 als Sonntagskind in Dresden geboren.
Regelmäßige Besuche im „Theater der Jungen Generation“ ließen schon frühzeitig den Gedanken reifen, später einmal Schauspielerin werden zu wollen. 2002 ermöglichte ihr ein Praktikum am TJG im Rahmen der schulischen Ausbildung endlich Einblicke auch hinter die Kulissen.
Zahlreiche Kontakte mit Schauspielern, Dramaturgen und Regisseuren boten ihr die Chance, in einigen Produktionen (“Momo“, “Aladin“ u.a.) tätig zu werden. Zielstrebig verfolgte sie ihren Weg und im September 2004 ging sie an die Theaterakademie nach Zinnowitz, um sich als professionelle Schauspielerin ausbilden zulassen.

Schon während des Schauspielstudiums spielte sie u.a. die Hauptrollen in Märchen wie “Das singende klingende Bäumchen“ als Prinzessin Tausendschön, als Gerda in “Die Schneekönigin“ und in Goethes “Urfaust“ das Gretchen. Des Weiteren sah man sie in in der Komödie „Das holde Übel oder Leonie ist zu früh“ als Clemence, in der „Zauberflöte“ als Papagena und bei den Sommer-Theaterfestspielen auf der Insel Usedom.
Anschließend spielte sie an der Vorpommerschen Landesbühne in Anklam für ein Jahr als Ensemblemitglied.
Mit dem erfolgreichen Abschluss als Schauspielerin im Gepäck, zog Bianca Anfang September 2008 nach Berlin, um zu neuen Ufern aufzubrechen bzw. um sich nach den intensiven Theatererfahrungen nun speziell dem Film und Fernsehen zu widmen.
Sie arbeitete mit verschiedenen Regisseuren wie Til Schweiger und Quentin Tarantino zusammen.
An der Komödie Dresden spielte sie als Übernahme bereits in „Die Hexe Baba Jaga 2“ die Daschenka.

Rollen an der Comödie Dresden:
– als Gönül in „Machos auf Eis“
– als Sandra Müller in „Flowerpower“
– als Fléodique in „Des Kaisers neue Kleider“