Julia Klawonn

Julia Klawonn ist geboren und aufgewachsen in Weimar und hat in Berlin an der Fritz Kirchhoff-Schule Schauspiel studiert.
Nach Ihrem Abschluss hat sie am Bremer Theater, am Maxim Gorki Theater Berlin, am Schauspiel Köln und am Theater Strahl Berlin gearbeitet. Danach war sie mehrere Jahre fest am Mittelsächsischen Theater Freiberg engagiert.
Dort spielte sie Rollen wie: Recha in „NATHAN DER WEISE“ , Franziska in „MINNA VON BARNHELM“, die Titelrolle in “ ICH,GRETE BEIER,MÖRDERIN“, Molly Ralston in „DIE MAUSEFALLE, das Gretchen im „FAUST“, Lady Milford in „KABALE UND LIEBE“ sowie das Lämmchen in „KLEINER MANN WAS NUN“.
Außerdem wurde sie dort mehrfach mal mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.
Daneben hat sie eine Gesangsausbildung bei Samuel Thiel, Cornelia Drese und Julia Klotz absolviert und spielte am Theater Freiberg auch im Musiktheater Rollen wie: Audrey in „DER KLEINE HORRORLADEN“ Wanda in „DIE GROßHERZOGIN VON GEROLSTEIN“ das Fräulein Kost in „CABARET“ und zuletzt das Klärchen im „WEISSEN RÖSSL“.
Seit 2014 arbeitet sie freischaffend am Theater Greifswald, der Comödie Dresden, am Hoftheater Dresden, an den Landesbühnen Sachsen, Landestheater Dinkelsbühl, Packhaustheater Bremen, am Theaterschiff Stuttgart und an der Komödie Wuppertal.

Rollen an der Comödie Dresden:
– als Sophia in „(K)ein guter Tausch“
– als Barbara in „Am Morgen danach“
– als Liz Hanley in „Opa ist die beste Oma“
– als Elke in „Zickenzirkus“