Martin Kesici

© Robert Jentzsch

Der Sohn einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters wurde 1973 in Westberlin geboren. Mit 14 Jahren begann er, Gitarre zu spielen, 6 Jahre später erlernte er Operngesang. Bekannt wurde er 2003 mit dem Sieg der ersten Staffel der Sat.1-Castingshow „Star Search“, der zu einem zweijährigen Plattenvertrag mit dem Label Universal Records führte. Kesicis erste Charterfolge waren die Pop-Single „Angel of Berlin“, die auf Platz eins in die Charts einstieg, sowie das zugehörige Album „Em Kay“. Kesici arbeitet darüber hinaus als Sprecher bei Hörspielen und Zeichentrickserien, sowie Werbefilmen. 2009 erschien sein erstes Buch „Sex, Drugs & Castingsshows – Die Wahrheit über DSDS, Popstars & Co.“, worin er zusammen mit „Popstars“-Gewinner Markus Grimm über die Erfahrungen bei Castingshows berichtet. Er moderierte bis 2014 die Radioshow „T-Bone’s Breakfast Club“ auf Star FM. Im November 2017 gab Kesici in Stefan Schwenks Spielfilm „Montrak – Meister der Vampire“ sein Schauspieldebüt. Zudem war er in zahlreichen TV-Formaten wie „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“, beim „Pro7-Promi-Boxen“ oder bei der „TV-Total-Wok-WM“ zu sehen. Seit 2021 wohnt er in Dresden und ist Frontsänger der Band „Hellinger“, sowie Vocal Coach im gleichnamigen Tonstudio.

Rollen an der Comödie:
– als Andreas in „Santa Maria“

Helden des Humors
Werden Sie mit unseren exklusiv von Künstler Kay LEO Leonhardt designten T-Shirts, Beuteln oder Tassen zur Heldin oder zum Helden des Humors. Zeigen Sie der Welt Ihren Sinn für Humor und Ihr Herz für Kultur.
Helden des HumorsJetzt online bestellen!