BALLETT-GALA

Ballett-Gala in Dresden mit Ausschnitten aus den schönsten Klassikern
dem berühmten Choreographen Marius Petipa gewidmet:

Zweifelllos gäbe es ohne Marius Petipa nicht das Ballett, wie wir es heute kennen. Er muss wohl ein Besessener gewesen, ein Genie, was wären wir ohne ihn? Von den etwa 70 großen Ballettstücken, die er schuf – und von denen längst nicht alle erhalten sind – bilden mehr als ein halbes Dutzend das Herz und die Seele des klassischen Repertoires auf der ganzen Welt. Bis heute ist das so, und es wird wohl auch so bleiben, solange es das klassische Ballett geben wird.  Am Montag den 01.07.19 werden Sie die herausragenden  Kreationen dieses Genies sehen. Wir spüren in seinen Choreografien weiterhin seine Kraft, die die Schönheit und Raffinesse des Balletts voll erblühen ließ. Dass es zurzeit keine neue Rekonstruktion eines seiner Werke gibt, liegt vielleicht daran, dass man ohnehin überall Petipa tanzt.

Die klassischen Meisterwerke „Der Nußknacker“, „Dornröschen“ und „Schwanensee“ wurden von dem wohl bekanntesten Ballettkomponisten überhaupt – Piotr Iljiitsch Tschaikovsky – verfasst und gehören zum Repertoire einer jeden klassischen Balletttruppe.

Die berühmtesten Choreographien des romantischen Ballettes „Giselle“ mit der Musik von Adolphe Adam, das temperamentvolle Ballett „Don Quixote“ von Ludwig Minkus, das herausragende Ballett „ La Esmeralda“ des Cesare Pugni, sowie das abenteuerliche Ballett „Le Corsaire“  von Adolphe Adam und Ludwig Minkus sind von Marius Petipa gestaltet und bekannt in der ganzen Welt.

Erleben Sie die Highlights der beeindruckendsten Ballette, aufgeführt von professionellen Ballettkünstlern aus Moskau, Dresden, Berlin und Prag.  Die Ballett-Gala wird moderiert und ist voller Überraschungen. Genießen Sie einen Abend voller Grazie, Leichtigkeit und Anmut und lassen Sie sich von einer der schönsten Künste überhaupt – dem klassischen Ballett – verzaubern.

Derzeit nicht im Spielplan.