Andreas Elsholz

(c) G.U. Hauth

Elsholz wurde 1972 in Berlin geboren. Seit 1992 ist er regelmäßig im deutschen Fernsehen zu sehen. Seine Karriere begann in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, bei der er vier Jahre lang mitspielte. Nach seinem Ausstieg 1996 war er in zahlreichen Fernsehserien zu sehen, u.a.: „Jetzt Leben am Limit“ (Pro7), „Nesthocker“ (ZDF), „Küstenwache“ (ZDF), verschiedenen „Sokos“ (ZDF) und vielen mehr.
Im Fernsehen spielte er in diversen Pilcher-Filmen (ZDF), „Einfach raus“ (ARD), „Eine Liebe auf Mallorca“ (ZDF), in Krimis „Sieben Feuer des Todes“ (RTL), „Der Kapitän“ (ZDF), sowie in dem Kinofilm „Feuer, Eis und Dosenbier“ an der Seite von Axel Stein und Christoph M. Ohrt. Auch internationale Aufträge folgten, wie zum Beispiel „Fratello mio“ (Rai, Italien) unter der Regie von Giorgio Capitani, sowie „Nora“ (TF1, Frankreich) unter der Regie von Édouard Molinaro (Regisseur von „Ein Käfig voller Narren“). 2011 entdeckte Andreas Elsholz auch seine Liebe fürs Theater. In den vergangenen Jahren war er bei den zahlreichen Vorstellungen der bundesweiten Gastspieltour von „Harry & Sally“ eine Idealbesetzung. 2014 spielte er an der Komödie Düsseldorf an der Seite von Anita Kupsch in „Pretty Girl“.

Rollen an der Comödie Dresden:
– als Clemens in „Der Nanny“