Tanja Wenzel

Tanja Wenzel
Ⓒ Chris Gonz

Tanja Wenzel wurde 1978 in Berlin(Ost) als Tochter einer Krankenschwester und eines Grafik-Designers geboren. 1998 machte sie in Berlin ihr Abitur und zog daraufhin nach Köln, um ihre Fernsehkarriere zu starten.
Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Rolle als Isabell Brandner in der ARD- Soap „Verbotene Liebe“, die sie bis 2003 bekleidete. Danach folgten Filme wie „Held der Gladiatoren“ sowie der Kino-Knüller „Der Wixxer“, in dem sie die Jennifer Pennymarket darstellte und dafür den Jupiter-Award 2004, Kategorie „Bester Kino-Newcomer“ gewann. Danach folgten weitere TV- und Kinorollen, z.B. in „Soko Köln“, „Wilde Engel“, „Alarm für Cobra 11“, „Vollidiot“, sowie „Wo ist Fred“, für den sie den Undine-Award als „Beste jugendliche Komödiantin“ gewann.
2007 zog sie zurück nach Berlin und begann dort an der Freien Universität das Fach Psychologie zu studieren. 2009 spielte sie in mehreren Episoden der SAT.1 Impro-Comedy-Show „Schillerstraße“ sich selbst und bis 2010 die Annett Darcy in der Telenovela „Anna und die Liebe“.
Erste Bühnenerfahrung sammelte sie 2012 in dem Stück „Dietrichs Demokratische Republik“, einem von Bürger Lars Dietrich geschriebenen Bühnenprogramm.
Gemeinsam mit Jeanette Biedermann, die sie schon aus ihrer Drehzeit von „Anna und die Liebe“ kennt, steht sie nun in dem Stück „Tussipark“ auf der Bühne.
Wenzel lebt gemeinsam mit ihrem Freund und ihrem Hund Foo in Berlin. In ihrer Freizeit widmet sie sich verschiedenen Tiervermittlungsprojekten.

Rollen an der Comödie Dresden:
– als Pascaline in „Tussipark“