TUSSIPARK

Eine Karaoke-Komödie von Christian Kühn
Premiere: 09.05.2014 (Uraufführung)

Am Samstagabend kurz vor Ladenschluss würfelt der Zufall 4 Frauen im Parkhaus eines Shoppingcenters zusammen: Die gestresste Hausfrau und Mutter Grit (Beatrice Kaps-Zurmahr), die frisch entlassene Verkäuferin Jennifer (Dorothea Kriegl), die männerverschleißende Geschäftsfrau Pascaline (Tanja Wenzel) und Fast-Braut Wanda (Lucy Diakovska), die sich nach geplatzter Hochzeit in ihrem Auto auf dem Frauenparkplatz verschanzt. So verschieden die Leben der einzelnen Damen sind, so ähnlich sind doch ihre Sehnsüchte in Bezug auf den Traummann. Aber Männer sind wie Zähne, erst kriegt man sie schlecht, und wenn man sie hat, verursachen sie dauernd Beschwerden! Zeit für eine Frauengemeinschaft, die zusammenhält und sich zum Kampf gegen Miesepeter und Möchtegernmachos wappnet: der TUSSIPARK ist gegründet! Mit Pommes, Alkohol und Karaoke-Songs wird der Frust von der Seele gefeiert. Doch wenn Männer wie Zähne sind, hinterlassen sie – wenn man sie los ist – eben leider auch eine Lücke. Und so bleibt die Nacht im Kaufhaus nicht folgenlos …

Stückdauer: 2 Stunden 45 Minuten (inkl. Pause)

  • Di, 24.03.2020 19:30 Uhr
    TUSSIPARK
  • Mi, 25.03.2020 19:30 Uhr
    TUSSIPARK
  • Do, 26.03.2020 20:00 Uhr
    TUSSIPARK
  • Fr, 27.03.2020 19:30 Uhr
    TUSSIPARK
  • Sa, 28.03.2020 19:30 Uhr
    TUSSIPARK
  • So, 29.03.2020 15:00 Uhr
    TUSSIPARK


Wanda Lucy Diakovska* / Jasmin Wagner / Ann Sophie Dürmeyer Jeanette Biedermann
Pascaline Julia Klawonn / Tanja Wenzel* / Heidi Jürgens
Grit Kathrin Osterode  / Beatrice Kaps-Zurmahr*
Jennifer Dorothea Maria Kriegl*
Holger Rolf Reininger*
Regie Christian Kühn

*Besetzung 2020
Besetzungsangaben ohne Gewähr

„Christian Kühn beschert mit seinem neuen Stück mehr als zwei Stunden spritzig-defitiges Boulevardtheater. Schon vor drei Jahren hatte er in seiner ersten Karaoke-Komödie „Machos auf Eis“ vier Männer im Kühllager eines Restaurants festgesetzt und eine herrliche Typenparade aufziehen lassen. Nun also die weibliche Variante – eine Prise „Sex and the City“ inklusive. Meistens ist der Abend schrill, turbulent, slapstickhaft. Doch Kühn stellt seine Figuren nicht in die Schießbudenecke. Diese quirlige „Auszeit“ im Parkhaus ist zugleich Gelegenheit, eine Zwischenbilanz des Lebens zu ziehen – Selbsteinsichten zu eigenen Fehlern inklusive. Und das Sympathische: Männer und Frauen kriegen gleichermaßen ihr Fett weg.“ Freie Presse Chemnitz

„Stehende Ovationen, Begeisterungspfiffe und Bravo Rufe gab es in der Comödie bei der Premiere von Christian Kühns neuer Karaoke-Komödie „Tussipark“ – so schnell vergingen 2,5 Stunden selten! Tipp: Nicht so viel lachen, sonst verpasst man die nächste Pointe! Wäre wirklich schade.“ Wochenkurier

„Lachsalven, Szenenapplaus, lautstarker Jubel, Standing-Ovations. So das Echo der bravourösen Uraufführung von „Tussipark“. Dort wurde das neue Genre Karaoke-Komödie, das als zeitgemäße Bereicherung der Tradition bundesweit Erfolge feiert, 2011 mit „Machos auf Eis“ geboren. (…) Das Stück ist weniger Mädchenklatsch denn turbulenter Junggesellinnen-Abschied eines in einer Tiefgarage zusammen gewürfelten Quartetts, das seine Frustrationen ob der Männer witzig, hitzig, spritzig und tabulos verarbeitet. Mono- und Dialoge voller Esprit und Naivkomik, Action mit vollem Einsatz. Dazu zündende Helene-Fischer-Titel und internationale Hits, professionell gesungen, auch parodiert. (…) Der Erfolg des Stückes ist vor allem der Idealbesetzung zu danken. Ein dreifaches „Chapeau“ für alle vier Darstellerinnen!“ Sächsischer Bote

„Vier Frauen mal so ganz ungeniert unter sich zu erleben, kann auch für Männer höchst amüsant sein! (…) Wie souverän und mit welcher Spielfreude das Damenquartett mit kuriosen Situationen, witzigen Dialogen und musikalischen Einlagen jongliert, lässt Miesepetern keine Chance. Sehr unterhaltsame zweieinhalb Stunden!“
Dresdner Morgenpost