Jörn-Felix Alt

Seine Ausbildung erhielt Jörn-Felix Alt an der Universität der Künste Berlin. Dort schloss er 2011 sein Studium im Fach Musical/Show mit Diplom und zweifacher Auszeichnung ab. Bereits während seines Studiums verkörperte er die Titelfigur Yma in der Revue „Yma – zu schön, um wahr zu sein“ am Friedrichstadt-Palast Berlin. In den Jahren darauf war er in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Produktionen wie zum Beispiel „Elisabeth“, „Natürlich Blond“, „Hair“, „Aida“, „Ich war noch niemals in New York“ und „Stella“ zu sehen. Im letzten Jahr verkörperte er unter anderem den Tony in „West Side Story“ auf der Bühne der Schlossfestspiele Schwerin, den Link Larkin im Musical „Hairspray“ an der Oper Dortmund sowie die Rolle des Ozzie im Musical „On the town“ am Theater St. Gallen. Zuletzt stand er als Cliff im Musical „Cabaret“ im TIPI am Kanzleramt in Berlin auf der Bühne. Neben seinen Engagements als Darstelle ist Jörn-Felix Alt auch als Regisseur und Choreograph, unter anderem für die Produktion „Sarg Niemals Nie“ und seit 2016 als Gastdozent an der Universität der Künste Berlin tätig.


Arbeiten an der Comödie Dresden:

– Choreograph bei „Go Trabi Go“