Thomas Zigon

Thomas Zigon
© Andreas Kusy

Der junge Bayer machte  seine Ausbildung an der Stage School Hamburg und startete danach direkt in „La Cage aux Folles“ am Bremer Musical Theater durch. 2008 war er als Gad in „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“ u.a. in Wien, Bremen und Basel zu sehen.  Auch mit „Evita“ war er in ganz Europa auf Tour und war bis 2011 am Nationaltheater Mannheim in „Hair“ engagiert. Parallel spielte er in „Der Glöckner von Notre Dame“ den Clopin sowie am Stadttheater Ingolstadt in „Rocky Horror Show“ und „Das Beatles Musical“. 2012 folgten die Musicalklassiker „High Society“ am Hans Otto Theater Potsdam und „Cabaret“ am Staatstheater am Gärtnerplatz in München. 2014 spielte er in Bad Vilbel bei den Burgfestspielen in „Sugar“ und „The Blues Brothers“ und 2015 folgten die Festspiele in Luisenburg mit der Uraufführung des Kinderstückes „Der kleine Wikinger“ und wiederum „Cabaret“. Von 2013 – 2015 war Thomas in „Evita“ am Theater Erfurt zu sehen. Von 2014 bis 2017 übernahm er die Rolle des Cod im Erfolgsmusical „Catch Me If You Can“ der Staatsoperette Dresden. Im Sommer 2017 war Thomas bei den Luisenburger Festspielen in den Produktionen „Die Pfingstorgel“ und „Heidi“ als Geißenpeter zu sehen. Zuletzt sah man ihn als Cover Corny Collins und im Ensemble bei der „Hairspray“ Tournee und im Ensemble der Produktion „Herz aus Gold“ am Theater Augsburg.

Rollen an der Comödie Dresden:
– als Alfons Amberger in „Go Trabi Go“